Bereit für einen Welpen?

Wichtige Voraussetzungen für Käufer

Was vorher geklärt sein sollte

Nur wenn sich alle das neue Familienmitglied von Herzen wünschen und ja dazu sagen, zudem bereit sind einen Teil ihrer Zeit in den kleinen Wuff zu investieren, erst dann sollte man sich für einen kleinen Welpen entscheiden.

Ein Welpe braucht viel Ruhe, Zeit und Geduld. Gerade in den ersten Lebensmonaten ist die Pflege und Erziehung eines Welpen sehr zeitintensiv, zumal er ja auch noch nicht stubenrein ist und keine Windeln trägt. Einen Hund zur Stubenreinheit zu erziehen ist nur möglich, wenn Sie tagsüber regelmäßig (d.h. in der Regel alle ein bis zwei Stunden) mit ihm vor die Tür gehen.

Ein Welpe kann nicht den ganzen Tag allein bleiben, anfangs sogar überhaupt nicht. Da er zum ersten Mal ohne Mutter und Wurfgeschwister auf sich allein gestellt ist, braucht er ständigen Familienanschluss. Labradore brauchen nicht nur Liebe, sondern auch ausgiebige lange Spaziergänge und Aufgaben, die sie mental fördern. Generell sollten für den erwachsenen Labrador auf jeden Fall mindestens 2h für Spaziergänge pro Tag eingeplant werden.

Unsere Welpen sind bei der Abgabe optimal sozialisiert, trotzdem müssen sie weiter erzogen werden, sonst wird auch der liebste Labrador irgendwann zu übermütig und macht Dummheiten.

Erziehung

Haben Sie schon Erfahrung in der Hundeerziehung? Brauchen Sie vielleicht die Hilfe einer guten Hundeschule oder reichen ihnen gute Fachbücher? Auf jeden Fall sollte ein junger Hund Kontakt zu anderen Hunden seines Alters haben, um richtiges Sozialverhalten zu lernen. Sehr gut dafür geeignet sind z.B. Welpenspielstunden, die von vielen Hundeschulen angeboten werden.

Sie können sich auch für Einzelunterricht entscheiden, wenn Sie das Gefühl haben, Ihr Hund ist dann aufmerksamer. Ein Labradorwelpe kann sich in der Gruppe mit vielen anderen jungen Hunden erstmal etwas reizüberflutet fühlen und entsprechend temperamentvoll reagieren.

Bereit für einen Welpen?

Ein Welpe lässt beim Umzug in die neue Familie alles zurück was er kennt, vertraut ihnen vollkommen. Er hat eine verantwortungsbewusste Entscheidung verdient- sind Sie dazu bereit?
Mehr lesen… 

Die Zustimmung des Vermieters muss unbedingt vor dem Kauf eines Welpen/Hundes eingeholt werden. Kleine Welpen können die Treppe herunterfallen, darum sollten sie alles entsprechend sichern.
Mehr lesen…  

Ist Ihr Garten welpensicher? Ihr Garten sollte eingezäunt sein, denn die Gartenreinheit möchte erst noch geübt werden… trainieren Sie ihren Welpen dazu am besten auf ein Stückchen im Garten, welches sie für ihn mit Rindenmulch vorbereitet haben. Gerne geben wir Ihnen dazu ein bisschen mit um dort den richtigen stimulierenden Duft zu verbreiten.
Mehr zum Thema sicherer Garten …

Was tun im Urlaub oder Krankheitsfall?

Sollte dies nicht möglich sein, bieten wir gerne einen Pensionsplatz an. Sie sollten sich jedoch in der üblichen Ferienzeit schön frühzeitig darum kümmern, da wir schnell ausgebucht sind.

Ist für die Betreuung des Hundes gesorgt, wenn ich erkranke oder in den Urlaub fahre? Am schönsten ist es seinen Urlaub mit Ihrem Fellnäschen zu planen.

RoyalContinentals

RoyalContinentals – ein Imperium für Hunde und ihre Liebhaber. Wir finden, Hunde haben einen ganz wichtigen Platz in unseren Herzen verdient, und deshalb dreht sich bei uns alles um Ihre / und unsere Fellnäs’chen!

Besuchen Sie außerdem
Folgen Sie uns auf
Ig. Fb. Yt.